Samstag, 25. August 2012

Globe Theatre

Das Globe Theatre wurde 1599 von einer Schauspieltruppe, zu der auch William Shakespeare gehörte, am Londoner Themseufer errichtet.
Shakespeare war Hausdichter am Globe, daher wurden dort vornehmlich auch seine Stücke dort aufgeführt.

Bei den Zeitgenossen findet das Globe Theatre gleich im ersten Kapitel Erwähnung, als Gemma und Giles dort eine Aufführung von Shakespeare besuchen.

Später, während Oliver Cromwells Regierungszeit, waren Vergnügungsstätten jedoch verpönt und das Globe wurde geschlossen und 1644 dann sogar abgerissen.

Dass das Globe dann Ende des 20. Jh. schließlich im alten Stil (und  fast an seinem ursprünglichen Ort) wieder neu errichtet wurde (siehe Foto), ist hauptsächlich dem Engagement des amerikanischen Schauspielers Sam Wanamaker zu verdanken. Leider konnte Wanamaker, der 1993 starb, die Neueröffnung von "Shakespeare’s Globe" 1997 dann jedoch nicht mehr miterleben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen